top of page
DJI_0070.jpeg

Das Projekt
Eröffnung: Sommer 2022

An der Südküste Kretas, nahe dem Ort Sivas (Gemeinde Faistos), entsteht

Ο μικρός κόσμος

Die kleine Welt

 

Diese "kleine Welt" ist vieles in einem: Ein Resort, ein Ferienparadies, ein Ort für Seminare, ein

"Pavillon-Hotel", eine Stätte der Kreativität und Begegnung, ein Ort der Inspiration und Ruhe.

Ein Ort zum Ausspannen. Zum Erholen und Kraft schöpfen. Zum Erleben und Erfahren.

Für das Atemholen und Aufnehmen.

IMG_20181124_100154.jpg
Symbol-fuer-Barrierefreiheit.png

Hier entstehen auf ca. 20'000 Quadratmetern

- 12 große, helle, gut ausgestattete und zu jeder Jahreszeit wohlig bewohnbare Bungalows für ein, zwei oder vier Personen, mit Terrasse, viel Platz außen und innen, Privatsphäre, "eigenem Olivenbaum". Ein Bungalow       ;

- ein ca. 100qm großer Pool mit in die Landschaft eingepassten Liegeflächen darum herum;

- ein Spa-Pavillon mit Sauna und Saunagarten;

- ein "Dorfplatz" unter einem alten Olivenbaum, um den herum sich "offene" Häuser gruppieren:

das Frühstückshaus mit der Bar, das Seminar- und Begegnungshaus, die Rezeption.

Viele kleine Pfade führen auf dem weitläufigen Grundstück zu Aussichtspunkten mit Sitz- und Genussplätzen, um die vielfältige Landschaft der "kleinen Welt" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachten und mit allen Sinnen erleben zu können.

"Die kleine Welt" ist ein Hotel-Resort für Gäste ab 18 Jahren.

Ο μικρὀς κὀσμος - "Die kleine Welt": Das ist auch ein programmatischer Name. Die Bezeichnung bezieht sich zum einen darauf, dass diese Welt für sich genug sein kann, weil sie selbst alles bietet, was es für einen genussreichen und intensiv erlebten Aufenthalt braucht. Wichtiger aber noch: Der Name nimmt Bezug auf die natürliche landschaftliche Vielfalt, welche die "kleine Welt" zu allen Jahreszeiten bietet. Und auf die Wohlfühlangebote, die den Aufenthalt unvergesslich machen. 

Hier sollen sich Gäste zu jeder Jahreszeit rundum wohlfühlen können: "Die kleine Welt" bietet genug Privatsphäre für alle, es finden sich aber auch viele Wege, Räume, Plätze, die zur Kommunikation einladen. 

Luxus bietet "die kleine Welt" in dem Raum, der jedem und jeder Einzelnen hier gegeben ist. Das meint nicht nur die Größe der Bungalows, sondern auch die Räume, die jeder Gast auf dem Gelände für sich finden kann: Für 200 Hotelbetten wäre die Baugenehmigung erteilt worden – für nur 26 Erwachsene ist "die kleine Welt" konzipiert. Luxus bietet die Anlage auch in der Ausstattung ihrer Bungalows, die sich in die Landschaft einpassen, ohne sie zu beeinträchtigen. Luxus findet sich auch in den Möglichkeiten des Lebens und Erlebens auf diesem Areal, mit den schönsten Voraussetzungen dafür, "Auszeit" bewusst zu erleben und - wer das möchte - auch miteinander zu gestalten.

Das ist eine zauberhafte, natürliche Landschaft in der "kleinen Welt" - eine Landschaft, in der Gedanken fließen können und die Zeit ihre Struktur verliert. Und die Architektur der Häuser unterstreicht die entspannte Atmosphäre, in der Körper und Geist atmen, sich ausruhen und vielleicht sich auf Neues geruhsam konzentrieren können.

Sie möchten mehr über das Vorhaben erfahren und über die Ideen wissen?

Hier ist unser persönliches Statement zu unserem Vorhaben nachzulesen.

Und hier stellen wir uns vor.

Die Aussichten

DJI_0132.jpeg

Schon in der Bauphase (Foto oben: Anfang Dezember 2021) kann man es erkennen: Die "kleine Welt" bietet viele unterschiedliche Perspektiven. Es gibt sogar einen Hügel, von dem aus man nicht nur die Olivenbäume von oben betrachten, sondern eine weite Aussicht genießen kann: Auf die Paximadia-Inseln. Auf Spitzen des Psiloritis'. Auf das Küstengebirge. Auf die Ausläufer der Messara-Ebene. Auf die Dörfer Sivas und Pitsidia.

Und zu jeder Jahreszeit, zu jeder Tageszeit gestalten sich diese Aussichten anders.

Olivenbaumgeschichten

DSC_0021.jpg

Auf dem Grundstück stehen zweiunddreißig große Olivenbäume 

und sie wachsen schon lange hier: 

Einige der Bäume sind zweihundert bis dreihundert Jahre alt, und jeder Baum hat für sich seine eigene Persönlichkeit im Laufe der Jahrhunderte entwickelt, zu der auch alle beigetragen haben, die dieses Grundstück einmal bewohnt oder bewirtschaftet haben. So erzählt jeder Baum all denjenigen, die sie hören wollen, seine eigene Geschichte.

Diese Olivenbäume laden ein, unter ihnen Platz zu nehmen, im Sommer ihren Schatten zu genießen, im Winter den Vögeln zu lauschen – und sich zu jeder Jahreszeit einfangen zu lassen von der besonderen Atmosphäre dieser Ur-Bäume unserer Kultur.

Und natürlich ist es allen Gästen erlaubt, Oliven zu ernten,  wenn die Früchte reif und die Zeit dafür gekommen ist.

Wer mag, kann auch die Spezialitäten probieren, die in der "kleinen Welt" aus den Oliven hergestellt sind.

Agaveninselträume

"Die kleine Welt" bietet unterschiedliche Landschaften auf kleinem Raum.

Wie exotische Inseln befinden sich drei Flächen auf dem Grundstück, die dicht mit Agaven und ihren über acht Meter hohen Blütenständen bewachsen sind.

Das sind keine Inseln zum Begehen, sondern zum Bestaunen und Beträumen...

Und wer sich die Zeit nehmen möchte, entdeckt viele freundliche Tiere, die hier wohnen  oder "die kleine Welt" als befristeten Aufenthalt nutzen: Es sind Eidechsen, Geckos, Vögel auf der Durchreise oder als ständige Einwohner, die hier in der "kleinen Welt" und gerade in diesen Agaveninseln ihr zum Teil temporäres Zuhause gefunden haben – wie die anderen Gäste, die sich in der "kleinen Welt" aufhalten und das Dasein genießen.

"Αθάνατος", die "Unsterblichen", werden die Agavengewächse hier genannt. Und, das hoffen wir,  unsterblich sollen die Eindrücke sein, die hier in der "kleinen Welt" gewonnen werden…

DJI_0109.jpeg
bottom of page